3. Konferenz des Fachdialogs Geistes- und Sozialwissenschaften in der zivilen Sicherheitsforschung:

„Grenzenlose Sicherheit? – Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung“

7. / 8. Mai 2015, Berlin

Unter dem Motto „Grenzenlose Sicherheit? – Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung“ fand am 7. und 8. Mai 2015 in der Urania in Berlin die dritte Konferenz des Fachdialogs Geistes- und Sozialwissenschaften in der zivilen Sicherheitsforschung statt. Die Konferenz stand im Rahmen der Veranstaltungen zum „Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt“.

Prof. Dr. Saskia Sassen, Columbia Universityzoom
Prof. Dr. Saskia Sassen, Columbia University
Prof. Dr. Cornel Zwierlein, Ruhr-Universität Bochum, zzt. Harvard Universityzoom
Prof. Dr. Cornel Zwierlein, Ruhr-Universität Bochum, zzt. Harvard University

Eröffnet wurde die Konferenz durch den Parlamentarischen Staatssekretär Stefan Müller, Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das wissenschaftliche Programm wurde eingeleitet durch Eröffnungsvorträge von Prof. Dr. Saskia Sassen zu „Security Challenges for Future Cities“ und von Prof. Dr. Cornel Zwierlein zum Thema „Sicherheit und Nichtwissen – ein historischer Aufriss“. Die drei thematischen Schwerpunkte für  Vorträge und Diskussionen waren „Sicherheit für zukünftige urbane Räume – Sicherheit in der ‚Zukunftsstadt‘“, „Formen organisierter Kriminalität in Wirtschaft und Finanzen “ sowie „Sicherheitsmanagement durch Vernetzung“.

Die Veranstaltung schloss am zweiten Tag mit einem Podiumsgespräch zu „Zukunft als Katastrophe? – Herausforderungen für die Sicherheitsforschung“. Prof. Dr. Eva Horn, Universität Wien konnte hierfür in ihrem einleitenden Vortrag den Rahmen setzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gesprächsrunde blickten aus unterschiedlichen Arbeitskontexten und aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen auf die Herausforderungen für die zivile Sicherheitsforschung.

Im Zentrum der Konferenz standen Resultate des BMBF-Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“. Ergebnisse aus verschiedenen Förderschwerpunkten sowie aktuelle Debatten zu Sicherheitsthemen wurden aufgegriffen zur Fachdiskussion gestellt und wissenschaftlich eingeordnet.

Das Programm, Präsentationen und Dokumente der Veranstaltung sind für Sie zum Download bereitgestellt. Sie können sich auf unserer Seite außerdem vier Videos mit Experteninterviews zur Zukunftsstadt ansehen.

Die Fotogalerie mit Impressionen der Konferenz finden Sie hier.

Gestartet wurde die Konferenz bereits am 6. Mai im Rahmen eines gesonderten Vorprogramms mit einem Treffen des Graduierten-Netzwerkes "Zivile Sicherheit".

 

Aktuelles

Die erste Ausgabe der internationlen Fachzeitschrift „Journal for Security Research“ ist erschienen

Dokumentation zum 3. BMBF-Innovationsforum „Zivile Sicherheit“, 11.-13. April 2016, Berlin.
Treffen der Graduierten (Programm)
Der Fachdialog beteiligte sich am Innovationsforum mit drei Sessions zu den Themen Recht, Innovation und Ethik

Fachworkshop in Kooperation mit acatech "Konturen eines technik- und sozialwissenschaftlichen Sicherheitsverständnisses",  3./4. Dezember 2015, Leipzig

Im Oktober 2015 fand in Brüssel die Gründungsversammlung der European Societal Security Research Organization (ESSRO) statt.

Workshop “Die Sprache der Sicherheit. Grundbegriffe der zivilen Sicherheitsforschung”, 13./14. November 2015, Frankfurt am Main

Preisträger des Posterwettbewerbs und Ergebnisse des Treffens des Graduierten-Netzwerkes "Zivile Sicherheit"

 "Grenzenlose Sicherheit?"
Dokumentation der Konferenz vom 7.-8. Mai 2015 in Berlin

Neuerscheinungen

Neu erschienen in der Reihe "Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung":

Cristoph Groneberg, Gebhard Rusch (Hg.)
Sicherheitskommunikation

Annika Kapitza (Hg.)
Entparlamentarisierung der Sicherheitsgesetzgebung

Peter Zoche, Stefan Kaufmann, Harald Arnlold (Hg.)
Sichere Zeiten?

Harald Arnold, Peter Zoche (Hg.)
Terrorismus und Organisierte Kriminalität