4. Konferenz des Fachdialogs Sicherheitsforschung:

22. / 23. Juni 2017, Berlin

Unter dem Motto „(Un-)Sicherheiten im Wandel – Gesellschaftliche Dimensionen von Sicherheit“ fand am 22. und 23. Juni 2017 in der Urania in Berlin die vierte Konferenz des Fachdialogs Sicherheitsforschung statt.

Prof. Dr. Armin Nassehi, Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Armin Nassehi, Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Johann Wolfgang Goethe-Universität und HSFK, Frankfurt am Main


Eröffnet wurde die Konferenz durch den Parlamentarischen Staatssekretär Stefan Müller, Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Prof. Dr. Armin Nassehi lieferte in seinem Eröffnungsvortrag Denkanstöße zum Thema „Sicherheit und Komplexität. Paradoxien der Sicherheitskommunikation“. Den zweiten einführenden Impuls gab Prof. Nicole Deitelhoff, die zur „Diffusion der Sicherheitsverantwortung“ sprach.

Ein erster Fokus der drei Sessionen lag anschließend auf „Radikalisierungsdynamiken“ und ihren Ursachen, wobei auch die populistische Rahmung von Sicherheitsthemen diskutiert wurde. Die zweite Session „Moderation und Gestaltung von Sicherheitskommunikation“ setzte sich mit öffentlicher und behördlicher Sicherheitskommunikation auseinander und thematisierte im Speziellen die Rolle neuer sozialer Medien. Unter der Überschrift „Neue Technologien als Präventions- und Sicherheitsgarant?“ verhandelte die dritte Session, inwiefern technische Neuerungen die Polizeiarbeit unterstützen und herausfordern.

Die Veranstaltung schloss am zweiten Tag mit einem Podiumsgespräch zu dem auch die Öffentlichkeit eingeladen war. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gesprächsrunde blickten aus unterschiedlichen Perspektiven und aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen auf die aktuellen Herausforderungen für die zivile Sicherheitsforschung. Die fasettenreichen Wahrnehmungen von Sicherheit in unserer Gesellschaft waren Thema der Podiumsdiskussion, zu der sich auch Stimmen aus dem Publikum meldeten.

Das Programm, Präsentationen und Dokumente der Veranstaltung sind für Sie zum Download bereitgestellt.

Die Fotogalerie mit Impressionen der Konferenz finden Sie hier.

Als Vorveranstaltung fand bereits am 21. Juni ein Treffen des Graduierten-Netzwerkes "Zivile Sicherheit" statt.