Giebel 120 Daniela Giebel
Integrierte Sicherheitskommunikation
Zur Herausbildung von Unsicherheitsbewältigungskompetenzen durch und in Sicherheitskommunikation
LIT Verlag
Reihe: Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung
Bd. 5, 2012, 344 S., 39.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-11981-0

Das Konzept der Integrierten Sicherheitskommunikation hat die langfristige Aufrechterhaltung und nachhaltige Wiederherstellung von Handlungssouveränität zum Ziel. Ganzheitlich ausgerichtet, berücksichtigt es diverse Sicherheitsakteure - von Einsatzkräften über Behörden und Unternehmen bis hin zu Bevölkerung und Medien - und stellt auf präventive, proaktive und reaktive Ereignisphasen ab. Integrierte Sicherheitskommunikation liefert in ihrer Funktion als Schutz-, Rettungs- und Reflexionsmittel befähigende Instrumente, die zur Entwicklung und Festigung der gesellschaftlichen Resilienz beitragen.

Daniela Giebel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medienforschung der Universität Siegen. 

Zum Webshop
Inhaltsverzeichnis