Die Konferenz des Fachdialogs der Geistes- und Sozialwissenschaften in der zivilen Sicherheitsforschung „Grenzenlose Sicherheit?“ wurde am 6. Mai 2015 mit einem Treffen des Graduierten-Netzwerkes "Zivile Sicherheit" gestartet.

thumb Graduierten Netzwerk ZiSi Treffen

Zu dieser Veranstaltung waren alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Postdocs, die entweder im Rahmen der EU- und BMBF-Programme zur zivilen Sicherheitsforschung oder zur zivilen Sicherheit in Deutschland und Europa in anderen Kontexten arbeiten oder gearbeitet haben, herzlich eingeladen, sich mit einem thematischen Poster zu beteiligen.

Die eingereichten Poster wurden im Kreis der Beteiligten fachlich diskutiert und im Verlauf der Konferenz vorgestellt. Eine Fachjury bewertete die Poster und deren Präsentationen. Die drei am besten bewerteten Beiträge zum Posterwettbewerb wurden im Rahmen der Konferenz am 7. Mai 2015 durch den Parlamentarischen Staatssekretär Stefan Müller als „Herausragendes Poster“ ausgezeichnet.

Die Preisträger sind:

  • Celia Norf: Poster 33 „Vulnerabilität und Resilienz als Trends in der Risikoforschung“;
  • Mathias Bug & Johannes Rieckmann: Poster 34 „WISIND – Ein Wirtschaftswissenschaftliches Indikatorensystem zur Messung von Sicherheit und Sicherheitswirtschaft in Deutschland“;
  • Judith Eckert: Poster 38 „Subjektive Unsicherheit in der Gegenwartsgesellschaft – mehr Prozesse als Ereignisse?“.

Alle eingereichten Poster finden Sie hier zum Download. Die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden Sie hier.

 

thumb Preistraeger mit PStS Mueller und Jury

Von links nach rechts: Judith Eckert, Prof. Dr. Stefan Strohschneider, Johannes Rieckmann, Prof. Dr. Maurus Tacke, PStS Stefan Müller, Prof. Dr. Ursula Birsl, Dr. Peter Poerting, Mathias Bug, Celia Norf, Prof. Dr. Heinz Thielmann, Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn.

Programm

11:00 Uhr   Registrierung und Platzierung der Poster

14:00 Uhr   Eröffnung des Graduierten-Netzwerks „Zivile Sicherheit“

  • MR Dr. Wolf Junker, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn
  • Peter Zoche, Fachdialog Sicherheitsforschung, Fraunhofer ISI, Karlsruhe

14:30 Uhr   Posterpräsentationen zu fachlichen Themenschwerpunkten

17:00 Uhr   Disziplinübergreifende Zusammenarbeit in der zivilen Sicherheitsforschung:

  • Dr. Matthias Leese & PD Dr. Dietmar Wetzel, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Präsentation)
  • Julian Junk & Martin Schmetz, Goethe Universität Frankfurt (Präsentation)

19:00 Uhr   Ende des fachlichen Programms

19:30 Uhr   Networking mit Catering und Ausstellungsbesuch: c|o Berlin Foundation.