Konferenz des Fachdialogs Sicherheitsforschung „Zivile Sicherheit im demokratischen Staat“, am 22. und 23. April 2021, Berlin

Die geistes- und sozialwissenschaftliche Beschäftigung mit ziviler Sicherheit berührt immer Grundfragen der Demokratie: Sie fragt zum Beispiel, auf welcher Basis, mit welchen Prioritäten, wie und von wem Sicherheit im demokratischen Staat zu gewährleisten ist; worauf wir für mehr Sicherheit zu verzichten bereit sind und mit wie viel Unsicherheit wir als demokratische Gesellschaft leben können; und an welchem Punkt das Streben nach Sicherheit selbst zur Bedrohung zentraler Aspekte von Demokratie werden kann. Solche und ähnliche Fragen haben in öffentlicher Wahrnehmung und wissenschaftlichem Diskurs zuletzt an Dringlichkeit gewonnen, besonders – aber nicht nur – angesichts des Krisenzustands in der Corona-Pandemie.

Weitere Informationen, das (vorläufige) Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie demnächst auf dieser Seite.