Konferenz des Fachdialogs Sicherheitsforschung am 27. und 28. Juni 2019 und Treffen des Graduierten-Netzwerks Zivile Sicherheit am 26. Juni in Berlin

Veranstaltungsort: Harnack-Haus, Ihnestr. 16-20, 14195 Berlin-Dahlem

» Zur Online-Anmeldung

 

Mittwoch, 26. Juni 2019

5. Treffen des Graduierten-Netzwerks „Zivile Sicherheit“

12.30 Uhr Registrierung und Imbiss

13.30 Uhr Eröffnung im Plenum

14.00 Uhr Plenumsdiskussion: Ideenaustausch zur Stärkung des Graduierten-Netzwerks „Zivile Sicherheit“

16.00 Uhr Debattenworkshop: Spannungsfelder ziviler Sicherheitsforschung

ab 18:30 Uhr Abendprogramm mit Empfang auch für bereits angereiste Konferenzteilnehmer im Harnack-Haus (bis ca. 21.30 Uhr)

Konferenzprogramm am 27. und 28. Juni (vorläufig)

Donnerstag, 27. Juni 2019

9:00 Uhr Registrierung

10:00 Uhr Eröffnung der Konferenz im Plenum

  • Eröffnung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Sicherheit als Alltagspraxis. Auswirkungen veränderter Sicherheitswahrnehmungen und deren politische Implikationen
    Prof. Dr. Teresa Koloma Beck, Institut für Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität der Bundeswehr München sowie Hamburger Institut für Sozialforschung
  • Sicherheit als soziale Imagination. Die Rolle des Rechts bei der Konstruktion ziviler Sicherheit
    Prof. Dr. Dr. Ino Augsberg, Lehrstuhl für Rechtsphilosophie und Öffentliches Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Moderation: N.N.

12:30 Uhr Mittagsimbiss

14:00 Uhr Sessionen 1, 2, 3

Session 1:

Gestaltung und Steuerung vielfältiger Sicherheiten

  • Problemverschiebungen. Zur Zukunft der zivilen Sicherheitsforschung (14:00-15:30 Uhr)
  • Sicherheit in föderalen Strukturen (16:00-17:30 Uhr)

Session 2:

Strukturen der Verletzlichkeit

  • Migration und Sicherheit. Befunde und Diskurse (14:00-15:30 Uhr)
  • Gefährliche Orte? (16:00-17:30 Uhr)

Session 3:

Einsatzkräfte: Herausforderungen, Ressourcen, Reflexionen

  • Polizei und Gesellschaft (14:00-15:30 Uhr)
  • Diversität in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (16:00-17:30 Uhr)

18:00 Uhr Eröffnung der Posteraustellung

18:30 Uhr Empfang mit Musik

 

Freitag, 28. Juni 2019

Fortsetzung Session 1

  • Digitalität, Demokratie und Sicherheit (9:15-10:45 Uhr)

Fortsetzung Session 2

  • Verletzlichkeit: analytische Kategorien und Herangehensweisen (9:15-10:45 Uhr)

Fortsetzung Session 3

  • Gewalt gegen und durch Einsatzkräfte (9:15-10:45 Uhr)

11:15 Uhr Resümee im Plenum

11:45 Uhr Podiumsdiskussion: Vielfältige Herausforderungen, vielfältige Sicherheiten - neue Wege in der zivilen Sicherheitsforschung

Angesichts der Vielfalt im Themenfeld zivile Sicherheit stellt sich umso mehr die Frage nach aktuellen Weichenstellungen für zukünftige Entwicklungen: Wenn Wahrnehmungen und Deutungen von Sicherheit in der Öffentlichkeit sich schnell wandeln; wenn Informationstechnologie alle Lebensbereiche durchdringt und zentraler Kern aller Infrastruktur wird; und wenn globale Entwicklungen wie Klimawandel, Migration oder wechselseitige Abhängigkeiten an Gewicht gewinnen, stehen die Akteure vor neuen Herausforderungen. Diese sollen im Plenum von Vertreterinnen und Vertretern der relevanten Bereiche des Themenfeldes herausgearbeitet und diskutiert werden.

13:30 Uhr   Mittagsimbiss

» Zur Online-Anmeldung